Nothweiler – St. Anna-Stollen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

400 Millionen Jahre ist der Buntsandstein in den Bergen rund um Nothweiler alt. Und dass darin Eisenerze versteckt sind, das wussten schon die Kelten, und bauten das Eisenerz über Tage schon ab. Von 1582 bis 1883 wurden die Erzlager dann in Gruben abgebaut. Fast 100 Jahre ruhte der St. Anna Stollen, bis 1976 engagierte  Bürger aus Nothweiler mit freiwilligen Arbeitseinsätzen die Grube St. Anna zum Besucherbergwerk machten, und damit die Jahrhunderte alte Dorfgeschichte wieder ins Bewusstsein rückten.

Info

Der St. Anna Stollen ist von April bis Oktober geöffnet. Von Mittwoch bis Sonntag von 11-17 Uhr. Führungen finden zu jeder vollen Stunde statt. 

www.nothweiler.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ähnliche Beiträge